JASSI AUF REISEN...Diesmal mit Papa

  Startseite
  Archiv
  Impressionen
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/jassi-auf-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hello again

Gestern sind wir in einem eher desolaten Zustand in Mombasa angegommen was wohl auf die Nachtbusfahrt (wie schoneinmal) zurueck zu fuehren ist. Die Nacht verbrachten wir unter schwierigsten Vorraussetzungen- sei es riskanten ueberholmanoevern, ueberhoehten Geschwindigkeiten auf Strassen, oder soll o\ich sagen Schlagloechern mit Teer drumherum. Versuesst wurde das ganze durch defekte Sitze, sei es durch eine leichte Linksstellung oder durch die annehmlichkeit unseres Vordermannes, der seinen Kopf beinahe auf papas schoss haette betten koennen. Sein Stuhl kannte in sachen Rueckenlehne keine Grenzen und beendete damit unseren Beincomfort. Unterstrichen wurde die lustige fahrt durch dias enorme Gequietsche, Gewackel und beinahiges Umkippen unseres Gefaehrts.
6.1.07 13:47


Hallo?Erst mal ein Abschicktest...

Das geht hier nicht mit rechtien Dingen zu...
6.1.07 13:40


Teil3

Letzendlich sind das aber Normalitaeten, die anstrengend aber normal sind, zumindest wenn man nicht als Pauschaltourist oder in Reisegruppen unterwegs ist.

Vormittags sind wir dann wieder zurueck nach Kakamega, schnell nochn bisschen Geld getauscht und dann mit dem Matatu nach Kisum wo wir in mein Lieblingshotel gegangen sind. Nach Schlaf und Duschlosen Tagen waren wir etwas demoliert, und sehnten uns nach Wasser was zwar in Form des Viktoriasees vor Ort ist dennoch nicht tropfend aus dem Wasserhahn geschweige aus der Klospuehlung. In guter Hoffnung das sich dies im Tagesverlauf noch aendert schleppten wir uns, saumuede und erschoepft in die Stadt um dort erstam wichtige Dinge zu erledigen, wie Bank, Busfahrt und Souvenirstand, von dem ich hier ganz angetan war... Nachdem wir dann hin und her sind wegen dem Bus- ein ewiges gerenne in Affenhitze und mit selbigem Kot auf dem Kopf waren wir froh als dieses bus Hick Hack zuende war-  und entschieden uns fuer das Hotelzimmer. Die Morgenwanderung zeigte korperliche Eschoepfungsanzeichen... Auf dem Balkon machte Papa bekanntschaft mit einem aeltern Muenchener, der ihm den kenianischen Lebensstil empfohl den er seit 1990 genoss und mittlerweile die 5te Frau hier geheiratet haette, die haette er mit 18 bekommen, jetzt waere sie 20, bald Zeit sich Frau Nr 6 zu suchen, Nr5 wird zu alt. Ekelhaft. Aber als weisser kannste machen was du willst....

So, Papa schlaeft auf dem Stuhl neben mir fast ein (das passiert ihm oft) ich werde mal aufhoeren und melde mich bestimmt nochmal heut, schliesslich faehrt der Bus to sunshine paradise erst um 9. Bis dahin heisst es gammeln im Regen. Alles Liebe!

4.1.07 10:40


Das ist Teil 2 Teil1 ist im Gaestebuch

war die Romantik eines Sonnanaufgangs zu erleben und anschliessend die fehlende Romantik einer Fledermaushoehle zu entdecken. Der Weg war (wie letztes Jahr) ziemlich anstrengend. Papa fand die Fledermause so toll, dass er glaub ich mehr Fotos als von den Safariviechern gemacht hat. Er verharrte laenger in dieser Stinkhoehle in der einem staendig eines dieser pusierlichen Tierchen um das Gesicht flatterte und einen sanft mit den Fluegelchen strich. Ihm gelang in der dunkelheit ein lustiges Bild auf dem nur 2 riesige Ohren zu sehen sind, scheinbar hat er der Maus die Kamera direkt an den Kopf gehalten, wer weiss.
Getruebt wurde  die ganze Regenwald Impression von unserem klienen Financial Problem- wir waren nicht mehr bei der bank gewesen und die Geldgierigen Kenianer erleichterten uns die Situation natuerlich nicht. Ziemlich nervig. Puuuuhhh. Mann diskutiert sich tot, es wir in einer Tour versucht zu verarschen, und einem selbst geht das ganze irgendwann so dermassen auf den Keks, dass man sie allesamt zum mond schiessen mag- aber das ist Kenia. Als Beispiel: Wir hatten kaum noch Schillinge und wollten die Bandas in Dollar zahlen. sollte 1000 kenian Shilling kosten der Spass, das entspricht 10 Dollar, so ungefaehr zumindest. Also wollten wir 10 Dollar geben. Die Vermietungstussi wollte in dieser Waehrung allerdings 10 Dollar pro Person. Das warer immer so, wenn man in Dollar zahlt. Ja, ja... bei weissen vielleicht.  Ehrlich: In Deutschland waere die haelfte hier schon verurteilt wegen rassistischer aeusserungen... Warum muss ich mehr bezahlen? "Weil du weiss bist". Wenn sie dich bemerken, ca 100 mal am Tag hoert man "Wazunguuuu" (weisser)Ja, danke, ich hatte schon fast meine Hautfarbe vergessen "Mwahussi" (das heisst schwarzer, dann gucken sie bloed)
Alles klar. Ich kann sie ja irgendwie verstehen, money is everything. Man braucht auch nicht zu glauben sie sind nett zu einem, nee, in den meisten faellen sind sie nett zu deiner Brieftasche oder verfogen die Absicht nett zu ihr sein zu duerfenaber wenn du dann direkt damit konfroniert wirst und das staendig, nein, immer, dann flippst du aus und wirst dermassen Disskusionsmuede...
4.1.07 10:27


Hallo

Sind jetzt in kisumu, soweit alles super- sitzen leider hier fest- darum muessen wir uns jetzt erstmal kuemmern bevor wir von den vergangenen Expiditionen berichten Internet Scheisse. Busse nach mombasa bis zum 5.1 besetzt. vielleicht fliegen, Suchen jetzt mal. scheiss heiss. sehr stressig. Affenkacke in den Haaren. Kein Wasser in Kisumu. Doof. gruss
3.1.07 14:15


Tralala

Der Tag ist nun mit hilfe von Kaffeetrinken, Leute auf der Strasse beobachten und essen irgendwie fast vorbei gegangen. Nur noch 2 Stunden tapfer so weiter verbringen und dann haben wir es geschafft. @Horst: Schnee das kennen wir nicht. Seit heute scheint nun die Sonne und wir hoffen das diese sich jetzt nicht mehr von irgendwelchen Regenwolken verjagen laesst. Wir wollen ca. 2 Tage im Wald bleiben, warscheinlich ohne Internet und warscheinlich, so ist es zu vermuten wird uns dieses erst wieder in Kisumu begegnen wo wir anschliessend den Viktoriasee besuchen. Bis dahin Gruessen euch Herbert und Jasmin
1.1.07 16:25


-Huhu

Warscheinlich habt ihe heute alle wahnsinnige kopfschmerzen und euch ist ganz flau im Magen, ja, ja und Unsinn habt ihr auch gemacht. Bei uns war das anders. Wir haben naemlich nur muede mit der Wimper gezuckt als um kurz vor 12 das getriller und getose auf der Strasse losging und uns vielleicht mal umgedreht um dann weiterzuschlafen. Muede waren wir sicherlich vom anstrengenden Safarileben was heisst um 7h auf die Pirsch zu gehen um vielleicht ein paar jagende tiere zu erwischen.  Auch das ewige Fahren auf strassen die vielleicht mal irgendwann Strassen waren, oder welchen die es noch nie waren  auf denen man in einer tour geschaukelt, gehuepft oder geworfen wird- jedenfalls gut durchgemixt. Ja, ja so ist das Safarileben. Immerhin haben wir in den beiden Parks die big 5 zu gesicht bekommen obwohl, diese, und das war bloed im hohen Gras oder hinter irgendwelchen Baeumen und Huegeln schutz vor unseren Fotoapparaten fanden. Diese Chance konnten die Tiere im Masai mara letztes Jahr komplet streichen, denn der ist endlos weit und offen. gut fuer uns bloed fuer sie. Pap haette sich ein bisschen mehr Tier gewuenscht, vielleicht ware ein bisschen weniger Baum und busch auch ganz schoen gewesen. Fotografiert hat Papa jedenfalls an einem Stueck. Meistens suchbilder, auf denen irgendwo ein Leopard versteckt ist. (hinterm Baum warscheinlich) Digitale Fotografie verleitete ihn dazu fast 1 GB mit Viechern zu befuellen, kann man ja alles wieder loeschen, ja, ja, klar.

Irgendwie muss der heutige Tag vergehen, schwierige Aufgabe. Alles ist am Feiertag geschlossen- so auch unser Zimmer welches wir um 12 raeumen mussten. Obdachlos muessen wir nun noch bis 21h ausharren und dann den Bus besteigen.

@alle:Was habt ihr denn gestern gemacht?

@Katharina und Co.: Wie war denn Thorstens Geburtstagsparty und viel wichtiger, bestell ihm noch einen nachtraeglichen  Geburtstagsgruss.

@ Tanja: Wann isr eigentlich die MSD Klausur ? Oder bist du etwa uninformiert ueber diese durchaus wichtige Angelegenheit meine Liebe?

@ Maggie: Wann istn die Sprachprop. Klausur? Hilfe! Aber nicht Anfang Januar oder? Bestimmt gaaaanz spaet im februar...

@ Arndtstr.2: Schon wieder in Muenchen?

So, gehe bestimmt spaeter nochmal ins Internet,

Lieben Gruss von Jasmin und Herbert

 

1.1.07 11:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung